Pep Guardiola

Kuss für Stefan Ortega

Ersatztorwart Stefan Ortega hält Manchester City mit mehreren Weltklasse-Paraden den Sieg bei Tottenham Hotspur und damit wohl die Meisterschaft fest. Die Spurs-Fans freuen sich mit dem Gegner, obwohl das eigene Team Chancen auf die Champions League hatte – weil es ihnen wichtiger ist, dass der Erzrviale FC Arsenal nicht Meister wird.

MEHR ERFAHREN

Wenig Macht dem Trainer

Der FC Bayern ist seit je mehr Spieler- als Trainerverein. Doch mittlerweile bekommt der Klub nicht mehr nur die besten Spieler – was sich auf die Lukrativität des Trainerpostens auszuwirken scheint. Die Absagen mehrerer Kandidaten legen nahe, dass die Vereinschefs ihrem zukünftigen Coach mehr Einfluss gewähren sollten.

MEHR ERFAHREN

Endlich Pause!

Das frühe Aus der Premier League in der Champions League und Europa League gleicht einem Einschnitt im langen Erfolgszyklus. Die Klubs leiden unter der Vielzahl an Spielen – und unter deren Intensität. Im Vergleich zu anderen europäischen Spitzenligen werden die Spieler deutlich mehr beansprucht.

MEHR ERFAHREN

Stefan Ortega mit der Cruyff-Drehung

In Abwesenheit des verletzten Stammtorwarts Ederson brilliert Stellvertreter Stefan Ortega bei Manchester City. Nach viereinhalb tadellosen Pflichtspielen und einer technisch hochwertigen Aktion im eigenen Strafraum könnte seine Form zu einem Torwartwechsel im Saisonfinale führen.

MEHR ERFAHREN

«Irgendeinen töten!»

Selbst Pep Guardiola wirkt ratlos, wie die Defensivkunst des FC Arsenal zu knacken ist. Der Klub besitzt die beste Abwehr der Premier League und spielt flexibel wie ein Chamäleon. Vor dem Champions-League-Viertelfinale ist der FC Bayern gewarnt.

MEHR ERFAHREN

Der Sieger heißt Jürgen Klopp

Der FC Arsenal holt durch das 0:0 erstmals seit mehr als acht Jahren einen Punkt bei Manchester City und stellt damit sein Stehvermögen unter Beweis. Trainer Mikel Arteta verordnet seinem Team eine strikte Defensivtaktik, die City entvervt – aber profitieren tut der FC Liverpool.

MEHR ERFAHREN

Nach den Idealen von Arsène Wenger

Der FC Arsenal hat sich von der Überfigur Arsène Wenger emanzipiert und gleichzeitig dessen Ideale bewahrt: Frühere Arsenal-Spieler haben das Sagen und das Team spielt mitreißend wie zu besten Wenger-Zeiten. Nun könnte der Klub die erste Meisterschaft seit 2004 gewinnen.

MEHR ERFAHREN

Würdiges Ende einer langen Rivalität

Das Topspiel zwischen Liverpool und Manchester City gleicht einer Best-of-Version der vorherigen Duelle. Doch durch das 1:1 übernimmt Arsenal die Tabellenführung. Der Premier League steht ein dramatischer Dreikampf um den Titel bevor.

MEHR ERFAHREN

Vielleicht zum letzten Mal: Feuer gegen Wasser

Am Sonntag treffen Jürgen Klopp und Pep Guardiola mit ihren Klubs FC Liverpool und Manchester City zum 30. Mal aufeinander. Ihre Andersartigkeit in Auftreten und Spielweise hat den Weltfußball geprägt – und die Rivalitäten in England verschoben.

MEHR ERFAHREN

Englands Spieler der Stunde

Vor dem Achtelfinal-Rückspiel gegen den FC Kopenhagen in der Champions League steht Phil Foden von Manchester City im Fokus wie nie. Er ist ein Liebling des Trainers Pep Guardiola. Um aber eine entscheidende Größe zu werden, musste er sich erst von den Starspielern im Team emanzipieren.

MEHR ERFAHREN

Scharfschütze peilt Weltklasse an

Beim 3:1 im Manchester-Derby schießt Citys Phil Foden mit zwei Traumtoren United ab. Der Offensivspieler aus der eigenen Klubakademie ist auf dem Weg zur Weltklasse – und für seinen Trainer Pep Guardiola der “Spieler der Saison”.

MEHR ERFAHREN

Fitter, stärker und strahlender

Kevin De Bruyne feiert nach einer fast halbjährigen Verletzungspause ein starkes Comeback. Er ist der Hoffnungsträger von Manchester City für die Rückrunde – weil er spielt, als hätte er die Zeit zurückgedreht.

MEHR ERFAHREN

Keep on reading

Am Ball bleiben