FC Bayern

Dribblings wie Leroy Sané

Michael Olise von Crystal Palace steht kurz vor einem Wechsel zum FC Bayern. Er wäre der fünfte England-Transfer des Klubs innerhalb von drei Saisons. Die Spielsweise des 22-Jährigen gleiche einem Flügelspezialist moderner Prägung. Sein Transfer würde einen Generationswechsel in München einläuten.

MEHR ERFAHREN

«Ich bin ein kooperativer Mensch»

Als Kapitän hat Vincent Kompany den Aufstieg von Manchester City zum Spitzenverein miterlebt. Seit seinem Abschied 2019 versucht er sich nun selbst als Trainer. Im Interview spricht Kompany, 38, über seine Spielphilosophie, die Zusammenarbeit mit Pep Guardiola und seine Kindheit in Brüssel.

MEHR ERFAHREN

Geprägt von Guardiola

Nach diversen Absagen scheint der FC Bayern einen neuen Trainer gefunden zu haben: Vincent Kompany, 38, von Premier-League-Absteiger FC Burnley. Der Wechsel käme einer Zeitenwende auf der Trainerposition der Münchner gleich – wenn er nicht noch an den Ablöseverhandlungen scheitert.

MEHR ERFAHREN

Abgestürzt wie ein Skydiver

Manchester United reiht in dieser Saison Blamage an Blamage. Nach dem 0:4 bei Crystal Palace wird der Klub als “eines der am schlechtesten trainierten Teams” verspottet. Trotz des Absturzes könnte Trainer Erik ten Hag für den FC Bayern als Nachfolger von Thomas Tuchel infrage kommen.

MEHR ERFAHREN

Wenig Macht dem Trainer

Der FC Bayern ist seit je mehr Spieler- als Trainerverein. Doch mittlerweile bekommt der Klub nicht mehr nur die besten Spieler – was sich auf die Lukrativität des Trainerpostens auszuwirken scheint. Die Absagen mehrerer Kandidaten legen nahe, dass die Vereinschefs ihrem zukünftigen Coach mehr Einfluss gewähren sollten.

MEHR ERFAHREN

Der 87-Prozent-Mann

Harry Kane zählt zu den besten Elfmeterschützen der Welt. Als Reaktion auf seinen Fehlversuch im WM-Viertelfinale 2022 entwickelte der Engländer seine Technik weiter – indem er den Anlauf verzögert. Dies bekam nun auch Real Madrid zu spüren, obwohl Jude Bellingham versuchte, ihn abzulenken.

MEHR ERFAHREN

Kai Havertz ist Arsenals Thermometer

Vor dem Viertelfinal-Rückspiel gegen den FC Bayern nimmt Kai Havertz beim FC Arsenal eine Schlüsselrolle ein. Der Klub hat seine erfolgreichsten Phasen in dieser Saison immer dann, wenn der Nationalspieler auf Betriebstemperatur ist. Trotzdem wird er unterschätzt – auch weil er die Mannschaft in den Vordergrund stellt.

MEHR ERFAHREN

König und Königsmacher

Vor dem Champions-League-Viertelfinale gegen den FC Bayern verfügt der FC Arsenal über die beste Defensive in Europa. Verantwortlich dafür ist vor allem das Mittelfeldgespann Declan Rice und Jorginho. Über ein Duo, das die Bayern dringend benötigen würden.

MEHR ERFAHREN

«Irgendeinen töten!»

Selbst Pep Guardiola wirkt ratlos, wie die Defensivkunst des FC Arsenal zu knacken ist. Der Klub besitzt die beste Abwehr der Premier League und spielt flexibel wie ein Chamäleon. Vor dem Champions-League-Viertelfinale ist der FC Bayern gewarnt.

MEHR ERFAHREN

Wieder durch die Mitte

Lazio Rom legt die Probleme des FC Bayern offen. Den Münchnern mangelt es in der Defensive an Verlässlichkeit und Absicherung – weil es dem Klub nicht gelungen ist, wichtige Abgänge zu ersetzen.

MEHR ERFAHREN

Verlust von Identität

Der FC Bayern holt doch nicht den vereinslosen Jérôme Boateng. Das Vorgehen um den vor Gericht angeklagten Verteidiger zeigt, dass dem Klub die Ethik verlorengeht. Und das überträgt sich auch auf das Team.

MEHR ERFAHREN

Keep on reading

Am Ball bleiben